02.07.2023

3 Tage - 3 Fakten: Schlafen im Zelt; Essen aus der Feldküche; Arbeiten im Graben

Berlin Pankow.

Vom 30.06. - 02.07.2023 trafen sich 3 Ortsverbände aus 2 Regionalstellen des LV BEBBST zu einem groß angelegten Ausbildungswochenende. Beteiligt waren die Ortsverbände Berlin-Mitte (OBEM), Pankow (OPKW) und Steglitz-Zehlendorf (OSTZ) mit insgesamt 56 Helferinnen und Helfern in der Spitze.

Die Fachgruppen Wasserschaden/Pumpen (FGr WP) trafen sich mit der Fachgruppe Elektroversorgung (FGr E) und der Bergung zur Ausbildung in einem Kanalgraben. Allem voran war es das Ziel, den Graben zu sichern und die verschiedenen Arten des Kanalbaus sowie die Sicherheitsmaßnahmen zu zeigen.

Danach wurden parallel Abwasserleitungen und Erdkabel fachgerecht verlegt und verschiedene Reparaturmaßnahmen in beiden Fachbereichen ausgebildet. Die Herausforderung war es, in den beengten Verhältnissen zu arbeiten und die verschiedenen Tätigkeiten unter Einhaltung der Unfallverhütung zu koordinieren.

Als weiterführende Ausbildung wurde im Verlauf des Samstages ein Unfall im Kanal simuliert, um die Rettung aus selbigem zu üben.

Um die fast fünfzig Helfenden aus OBEM und OSTZ unterzubringen und die Verhältnisse im Einsatz möglichst realitätsnah zu erleben, taten sich die Fachgruppen Notversorgung und Notinstandsetzung (FGr N) aus OBEM und OSTZ zusammen und bildeten im Bereich Campbau aus. Aufgrund der Wetterlage wurde eine kleine Zeltstadt in der Halle aufgebaut und das Camp fachgerecht mit Strom versorgt. 

Bei wechselhaftem Wetter und zwischen den umfangreichen Ausbildungen sowie den schweißtreibenden körperlichen Arbeiten wurden die Einsatzkräfte durch die Fachgruppen Logistik-Verpflegung (Log-V) aus OBEM und OSTZ zur vollsten Zufriedenheit verköstigt. Am Samstagnachmittag wurde zudem mit „im Feld“ gebackenem Kuchen ein besonderer Gruß aus der Küche gereicht. Die Verpflegungsstelle, die gemeinsam mit den FGr N auf- und abgebaut sowie durch deren Netzersatzanlage mit Strom versorgt wurde, bestand aus jeweils einem Küchen-, Vorbereitungs- und Verpflegungszelt sowie einem Ausgabepavillon.

Der Zugtrupp aus OBEM übernahm die Koordinierung der einzelnen Ausbildungsbereiche und nutzte ebenfalls die Zeit, um verschiedene Ausbildungen durchzuführen. Im Fokus standen die Bereiche der Einrichtung und des Betriebs einer Führungsstelle, der Kommunikation und Koordination an der Einsatzstelle, der Erkundung und Lagekartierung sowie der Einsatzdokumentation.

Am Samstag kam die THW-Jugendgruppe aus OBEM in den Ortsverband Pankow, um die vor Ort befindlichen Fachgruppen näher kennenzulernen und deren Ausbildung zum Teil zu begleiten sowie eigene Ausbildungsvorhaben wie Pumparbeiten durchzuführen.

Natürlich durfte auch der Gemeinschaftsabend nicht fehlen und so zeigten die FGr Log-V am Samstag ihre Fähigkeiten am Grill. Die perfekte Grundlage für einen gemütlichen Abend mit viel Zeit für angeregte Diskussionen und gelöste Unterhaltungen, bei denen die Kontaktpflege zwischen den Ortsverbänden nicht zu kurz kam.

Am Sonntag verlegten schließlich alle Einheiten nach einem gemeinschaftlichen Rückbau zurück in ihre Ortsverbände und konnten nach den ersten Nachbereitungen in den wohlverdienten Feierabend gehen.

 

Fotos & Text: THW


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: