02.06.2018

Hängesteg über die Panke

Helfer aus den Ortsverbänden Pankow und Mitte errichten zu Übungszwecken einen behelfsmäßigen Übergang

Um im Katastrophenfall das Überqueren von Hindernissen, Gräben, Bächen oder kleineren Flussläufen auch mit begrenzten Mitteln zu ermöglichen, sieht das THW den Aufbau sogenannter “behelfsmäßiger Übergänge” vor. Eine Option ist der Einsatz eines  Seil- oder Hängesteges - ein an Drahtseilen aufgehängter Holzsteg.

Um das Errichten eines solchen Steges zu üben, trafen sich am Samstag, den 02.06.2018, insgesamt 17 Kameraden aus den Ortsverbänden Berlin-Mitte und Berlin-Pankow. Gemeinsam verlegte man zum Übungsort  um vor Ort einen behelfsmäßigen Übergang zu bauen.

Helfer der Fachgruppe Brückenbau hatten bereits im Vorfeld die ausgewählte Stelle fachkundig vermessen, so dass der Materialbedarf entsprechend berechnet werden konnte. Als kleine zusätzliches Herausforderung hatte man sich für einen Steg ohne Durchhang entschieden, so dass auch die benötigte Länge der Halteseile im Voraus kalkuliert werden musste.

Der Aufbau des Steges ging zügig voran, so dass bereits am frühen Nachmittag das Werk vollbracht war.

Nach Rückbau, Rückfahrt und dem Wiederherstellen der Einsatzbereitschaft konnte der Dienst gegen 19 Uhr beendet werden.
Wir danken dem OV Berlin-Pankow für die gute Zusammenarbeit sowie unserer LogV für das hervorragende Mittagessen.

Hier geht's zum Video!

Fotos & Text: THW


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: