Fachgruppe Brückenbau

Die Fachgruppe Brückenbau (FGr BrB) errichtet temporäre Übergänge und Brücken. Sie repariert bzw. sichert zerstörte Brückenteile zur Aufrechterhaltung der logistischen Infrastruktur und schafft dadurch Verkehrsverbindungen für die Einheiten des THW, für andere Hilfskräfte und für die Bevölkerung. Ferner führt sie verschiedene Transporte und Umschlagarbeiten zur Unterstützung der Einsatzkräfte und zur Versorgung der Bevölkerung durch und unterstützt andere Hilfskräfte. Im THW-Auslandseinsatz übernimmt sie Aufgaben aus ihrem gesamten Leistungsspektrum.

Fahrzeugausstattung:

Der Mehrzweckkraftwagen Typ A (MZKW) dient zur Beförderung der Einsatzmannschaft und als Geräteträger der Ausstattung.

Der Autokran mit einer Tragfähigkeit von maximal 25t ist wichtiger Bestandteil der Fahrzeugausstattung der Fachgruppe Brückenbau um auch den Bau schwerer Brücken realisieren zu können.

Ein LKW-Kipper und ein 2-Achs-Anhänger sind wichtige Transportkomponenten für Brückenbauarbeiten und stehen bei Bedarf allen Einheiten des THW zur Verfügung.

Je nach Bedarf werden bei größeren Transporten externe Unternehmen eingebunden.

Wichtigste Ausstattungsmerkmale:

  • Elektrisches Schweißgerät
  • Plasma-Schneidanlage
  • Zuggeräte in verschiedenen Ausführungen
  • Hydraulische Heber
  • Drucklufterzeuger
  • Leuchtenausstattung
  • Mess- und Nivillierungsausstattung
  • Beleuchtungsgerät
  • Spezielles Montagegerät für Schwerbrücken

Mögliche Zusatzfunktionen der Helfer:

Autokranführer

Bootsführer

Kraftfahrer CE

Sanitätshelfer

Sprechfunker

Kipper

Anhänger

Autokran